Vereinswappen/GV-Gnas

Gesangverein Gnas



Gesangverein Gnas

Chorleiter:

Matthias Maier

Obmann:

Hermann Plaschg
8342 Gnas
Telefon: 0664/4691815

Schriftführerin:

Daniela Ulz
8342 Gnas
Telefon: 0676/6616330

e-mail: danielaulz1965@gmail.com

 

Gnas-Wahlspruch

Der Chor wurde 1894 als Männerchor gegründet. Er zählte etwa 40 Mitglieder. Schon bald gelang es, einen Ehrenplatz im gesellschaftlichen Leben zu erlangen.

Bis in die sechziger Jahre standen Heimatlied, Volkslied und Kunstlied im Vordergrund. Aber schon im steirischen Gedenkjahr 1959 wurde ein Ausschnitt aus Josef Haydns "Die Schöpfung" in Verbindung mit Männerchören aufgeführt.

1991, bei der Feier zu Mozarts 200. Todestag, standen das "Agnus Dei" aus der Krönungsmesse und andere Chöre des Komponisten auf dem Programm.

1962 übernahm Professor Direktor Alois Kaufmann den Chor, der sich seitdem als Gemischter Chor präsentiert. Das Repertoire reicht nun vom einfachen Volkslied bis zu Operetten wie "Im weißen Rössl", "Die Landstreicher" und Ausschnitte aus "Der Vogelhändler", "Saison in Salzburg" und andere. Auch das Volkslieder-Oratorium "Das Jahr im Lied" wurde aufgeführt.

Zu den Höhepunkten, um einige zu nennen, gehören die Oratorien von Josef Haydn "Die Schöpfung" und "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz" sowie "Die Krönungsmesse" von W.A. Mozart.

Der Chor qualifizierte sich auch bei den internationalen Chorfesten in Innsbruck und Linz.
Zahlreiche Rundfunkübertragungen wurden mit Werken von Anton Bruckner, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Georg Friedrich Händel gestaltet.

Derzeit zählt der Chor 38 Mitglieder.

Evergreenball-Mitternachtseinlage-1995
Evergreenball 1995 Evergreenball 1995

zurück

designed & edited by karl.fauland@aon.at (c)Karl Fauland